Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 10 Antworten
und wurde 483 mal aufgerufen
 RADIOandDJ allgemein
onkelbobby Offline



Beiträge: 35

03.08.2009 13:02
Programmabsturz durch Stromausfall antworten

Hi,

ich hatte am WE wieder mal nen Einsatz als DJ bei ner Party. Bislang hat mir Radio&DJ hier immer gute Dienste geleistet und war absolut absturzsicher.
Zunächst zu meiner Konfiguaration:
Laptop mit neuester Radio&DJ-Version. Als Player Winamp2.91, zum Vorhören Winamp5. Alle mp3 Titel (Datenbank ist mittlerweile auf rund 30.000 Titel angewachsen) sind auf einer externen Festplatte mit eigener Stromversorgung untergebracht. Da ich Radio&DJ auch auf meinem Heim-PC nutze und immer den gleichen Stand der Datenbank, Playlisten, Logfiles usw. haben möchte, ist der Verweise zu den Programmdaten ebenfalls auf der externen Festplatte gespeichert. Ohne diese Festplatte geht also (auch "offline") nix.

Am WE passierte dann erstmals der Super-GAU. Stromausfall! Der Laptop lief aufgrund des Akkus weiter, zeigte aber gleich ne Meldung mit Datenverlust beim Schreiben,... aufgrund der fehlenden Festplatte. Als dann der Strom wieder da war und ich auch wieder Zugriff auf die Festplatte hatte, ging in Radio&DJ trotzdem nix mehr. Habe dann das Programm geschlossen und wieder geöffnet und zwischenzeitlich mit einem anderen mp3-Player auf dem Laptotp Musik gemacht. Beim Öffnen blieb Radio&DJ jedoch hängen und zeigte irgendwas mit Jingles an (wollte da scheinbar die Jingle-Liste laden und hatte sie nicht gefunden). Ich konnte Radio&DJ also nicht mehr öffnen.
Hatte mir dann überlegt den Rechner runterzufahren und neu zu booten, was allerdings eine längere Zeit ohne Musik bedeutet hätte und es war gerade beste Stimmung!!! Im übrigen finde ich den Start vom Programm ohnehin sehr lange. Mittlerweile dauert das (wohl auch aufgrund der umfangreichen Datenbank) fast zwei Minuten. Alternativ-Quellen hatte ich kurzfristig nicht zur Hand. Ich hatte mich auch aufgrund meiner bisherigen Auftritte ohne Probleme voll und ganz auf Radio&DJ verlassen.

Also habe ich weiterhin Musik mit dem mp3-Player gemacht und versucht Radio und DJ zu deinstallieren und wieder neu zu installieren (hatte allerdings nur die Version 4.04 als neueste Installationsdatei dabei). Das hat soweit auch funktioniert. Ich konnte Radio&DJ wieder nutzen, jedoch waren in der Datenbank nur noch rund 28.000 Titel der sonst rund 30.000 Titel eingetragen. Scheinbar wurde da auf ne verlatetet Datenbank zugegriffen!? Ausserdem waren natürlich sämtliche Einstellungen verändert (Winamp-Verzeichnis, Vorhören, Player aus Tabellen, Breite der Fenster, Programmdaten zu Logfiles und Playlisten..., usw.). Musste das dann wieder alles manuell eintragen. Hatte dann aber irgendwann alles soweite das es gepasst hat und konnte wieder wie gewohnt arbeiten. Allerdings konnte ich auf einige mp3 nicht mehr zugreifen, da scheinbar die Datenbankverweise veraltet waren.

Als alles wieder ordentlich lief kam der zweite Stromausfall! In irgendeine Mehrfachdose im Ausschank lief Wasser und verursachte einen Kurzschluss. Prima!

Das gleiche Spiel von vorne wieder blieb Radio&DJ beim Neustart bei den Jingles hängen (warum eigentlich?) und ich versuchte die Problemlösung mit Deinstallieren und Neuinstallieren. Das klappte diesmal aber nicht. Auch nach der Neuinstallation das Problem mit dem Hängenbleiben. Ich habe dann den Rest des Abends mit dem mp3-Player Musik gemacht und war etwas genervt.

Heute morgen habe ich den Rechner wieder neu hochgefahren und Radio&DJ gestartet. Das Progarmm hat sich wieder geöffnet (4.04 Version) allerings wiederum mit den Standardeinstellungen und der veralteten Datenbank.

Wie sollte man in einer solchen Situation reagieren, damit man schnellstmöglich mit den gewohnten Einstellungen weiterarbeiten kann? Kann ich mir die ganzen Einstellungen abspeichern um nach einem Absturz alles schnell wieder so einzurichten, wie man es gewohnt ist? Hätte ich irgendwie um De- und Neuinstallation bzw. Neubooten des Rechners herum kommen können? Warum dauert der Start des Programms bei mir so lange - ist das normal? Werde mir jedenfalls zukünftig nen CD-Player und ein paar Standard - CDs für Notfälle mitnehmen.

Danke für Eure Tipps.

Jürgen Beisler Offline




Beiträge: 1.170

03.08.2009 18:26
#2 RE: Programmabsturz durch Stromausfall antworten

Hallo,

also mein Tipp:

um alle Einstellungen zu sichern, sollte man "Regedit" starten, wenn man sich das zutraut. In folgendem Ordner sind alle Einstellungen gesichert:

HKEY_CURRENT_USER\Software\Beisler\RADIOandDJ

Also nun dorthin navigieren. Dann im linken Fenster mit der rechten Maustaste auf RADIOandDJ klicken, im Kontextmenü nun auf "Exportieren". Einen Dateinamen angeben, z.B. "RADIOandDJ". Es wird eine Datei "RADIOandDJ.reg" gespeichert. Später nun, nach einem Crash sofort nach der Neuinstallation von RADIOandDJ diese RADIOandDJ.reg doppelt anklicken und alle Einstellungen sind danach wie vorher. Die letzte verwendete Datenbank sollte nun auch gefunden werden. Ist diese aber defekt, wird sofort der vorletzte Stand, der noch i.O war drüber kopiert und verwendet.

Gruß Jürgen

Jürgen Beisler Offline




Beiträge: 1.170

03.08.2009 18:45
#3 RE: Programmabsturz durch Stromausfall antworten

ich bins noch mal.

In Antwort auf:
Warum dauert der Start des Programms bei mir so lange - ist das normal? Werde mir jedenfalls zukünftig nen CD-Player und ein paar Standard - CDs für Notfälle mitnehmen.

Bei größeren Datenbanken dauert das schon ein Weilchen. Es kommt auch noch zusätzlich zeit dazu, wenn lange Winamp-Wartezeiten eingestellt sind.
Übrigens verwende ich auch mp3-maker von Magix, wenn dort die Datenbank mit der gleichen Anzahl von mp3s gefüllt ist, dauert der Programmstart noch länger als bei RADIOandDJ.

Nach der Meldung 'Jingletasten setzen' werden u.a. Ini-Files geöffnet, Jingletasten gesetzt, Programm-Icons gesetzt, die Winamps versucht zu starten.
Dort hat es sich sicher bei Dir festgefahren, weil auch die Registry-Einstellungen nicht richtig abgespeichert waren durch die Stromunterbrechung.
Auch das wäre vielleicht mit dem Doppelklick auf die RADIOandDJ.reg behoben gewesen. Also ohne Neuinstallation.


Gruß Jürgen

onkelbobby Offline



Beiträge: 35

03.08.2009 18:57
#4 RE: Programmabsturz durch Stromausfall antworten

Okay, Super Tip! Werde ich gleich mal testen!

Das mit dem langen Programmstart hat sich auch relativiert. Waren 2 "gefühlte Minuten". Mit ner Stoppuhr gemessen, warens gerade mal 70 Sekunden (was jedoch als DJ ne ewige lange Zeit sein kann, wenn man da keine Musik auflegen kann - evtl. hat man ja noch den Bootvorgang vom Laptop...).

Hab mal mit dem Programm "Speedupmypc" ein bisschen aufgeräumt. Jetzt liege ich bei 34 Sekunden. Das ist für meine umfangreiche Datenbank mehr als ordentlich!

Bin also wieder rundum zufrieden!

Danke für das tolle Programm!!!

PinKing Offline




Beiträge: 322

04.08.2009 15:26
#5 RE: Programmabsturz durch Stromausfall antworten

Hi,

@onkelbobby:

Hast Du schon mal über eine USV nachgedacht? Die gibt es mittlerweile für
schmales Geld und bevor man wieder so ins Schwitzen kommt, kann das schon helfen.
Z.B. APC BK350EI bei Reichelt für 60 Euro. Muss ja nur ausreichen, damit man evtl.
das Programm schliesst und alles abgespeichert wird. War es ne private Party oder
ne öffentliche Veranstalltung? War am Sa auch bei ner Veranstalltung, bei der alle
10 Minuten kurz das Licht weg war ;-)

@Jürgen:

Wäre doch mal ne Idee, den regedit-Export/Import ins Programm zu übernehmen,
z.B. unter Menü Hilfe. Nur ne Idee und nicht so schwierig zu implementieren, oder?

Gruss,

Andy.

Jürgen Beisler Offline




Beiträge: 1.170

04.08.2009 17:39
#6 RE: Programmabsturz durch Stromausfall antworten

Hallo Andy,

In Antwort auf:
Wäre doch mal ne Idee, den regedit-Export/Import ins Programm zu übernehmen,
z.B. unter Menü Hilfe. Nur ne Idee und nicht so schwierig zu implementieren, oder?

keine Ahnung, gibt es da auch so Funktionen, einen Registryzweig mit Findfirst und Findnext zu durchsuchen?

Aber mal davon abgesehen, das Ganze kann auch nach hinten losgehen. Wenn ich die Einstellungen sichere, danach z.B. das Datenverzeichnis wechsle und nach einem viertel Jahr die Registry wieder auf den ganz alten Stand setze, dann läuft bestimmt was schief. Die sauberste Lösung ist schon eine Neuinstallation.
Wenn man so eine "unsichere" Backup-Funktion in das Programm integriert, dann kommt auch mal irgendwann nach Murphy's Gesetz der Ärger.

Gruß Jürgen

onkelbobby Offline



Beiträge: 35

05.08.2009 09:22
#7 RE: Programmabsturz durch Stromausfall antworten

Hallo PinKing,

war ne öffentliche Party mit rund 600 Besuchern.

Aber das mit den 60 € für die USV nur für den Fall eines Stromausfalls schnell reagieren zu können ist es mir doch nicht wert. Da stell ich mir lieber nen zusätzlichen CD-Player mit hin und spielt halt vorübergehende dort was ab. Das mit der Registry-Sicherung hilft mir schon ganz gut weiter.

Das einzige wovor ich Angst habe ist, dass mir ein Stromausfall z. B. beim Schreiben mein USB-Laufwerk zerschiesst. Ich denke ein paar zusätzliche Standard-mp3 auf der internen Festplatte des Laptops und einer entsprechenden zweiten Datenbank sind auch nicht verkehrt.

PinKing Offline




Beiträge: 322

06.08.2009 01:29
#8 RE: Programmabsturz durch Stromausfall antworten

Hi,

war ja auch nur ein Gedankenanstoss bezüglich USV. Gibt sogar noch
billigere, die aussehen wie eine Steckerleiste. Der Vorteil von den
USVen ist ausserdem noch der Schutz vor Überspanungen. Gerade bei
Veranstaltungen, bei denen manchmal Laien die Elektrik verlegen
nicht zu verachten

Bezüglich Registry-Sicherung: Ich hab mir da mal ein Programm für geschrieben.
Bei mir funktioniert das ganz gut. Habs noch ein bischen handlicher gemacht
und versuche es jetzt mal als Datei anzuhängen (stehe auf Kriegsfuss mit der
Dateianhängen-Funktion dieses Forums). Das Programm sichert alle
Registry-Einstellungen von RaDJ in eine Datei. Wenn man anschliessend
mal RaDJ öffnet, einige Einstellungen ändert, RaDJ wieder schliesst und dann
die gesicherten Einstellungen zurücklädt, sollten beim nächsten Start von
RaDJ alle geänderten Einstellungen wieder rückgängig gemacht sein.

ACHTUNG: Bitte nur testen, wenn man Zeit hat und nicht gleich ne Sendung, oder
sowas. Falls was schief geht, kann es sein, dass RaDJ nicht mehr startet und
neu installiert werden muss. Wie gesagt funktioniert es bei mir, aber man weiss
ja nie.

Gruss,

Andy.

Dateianlage:
RaDJRegistrySaver.zip
Jürgen Beisler Offline




Beiträge: 1.170

06.08.2009 07:53
#9 RE: Programmabsturz durch Stromausfall antworten

Hallo Andy,
bei kommt bei "Sicherung" eine Fehlermeldung wegen fehlender Rechte.
Führe ich Dein Programm als Administrator aus, kommt diese Meldung nicht. Die Sicherungsdatei hat aber trotzdem nur Null Byte Länge.

Gruß Jürgen

PinKing Offline




Beiträge: 322

06.08.2009 13:33
#10 RE: Programmabsturz durch Stromausfall antworten

Hi Jürgen,

also bei mir funktioniert es unter XP und Windows 7. Bei Win 7 muss ich das
Programm als Administrator ausführen, sonst kommt die Meldung "Error Save:
Dem Client fehlt ein erforderliches Recht". Eine erfolgreiche Sicherungsdatei
sollte die Grösse 20 kB haben. Testest Du unter Vista? Das hab ich jetzt leider nicht
mehr installiert und kann es nicht testen. Dachte aber, dass wenn es unter Win 7 läuft, müsste
es auch mit Vista gehen.

Ich schicke Dir mal das Projekt per Mail.

Gruss,

Andy.

Angefügte Bilder:
Error Save.png  
Jürgen Beisler Offline




Beiträge: 1.170

07.08.2009 08:50
#11 RE: Programmabsturz durch Stromausfall antworten

Hallo Andy,

ja, ich habe Vista.

In Antwort auf:
Dachte aber, dass wenn es unter Win 7 läuft, müsste es auch mit Vista gehen.

ich denke jetzt einfach mal, es hängt mit dem Benutzer zusammen und würde vielleicht auf einem anderen als Deinen Win7-Rechner auch diese Fehlermeldung bringen.

Ist aber egal. Ich habe ja die Quelle von Dir und binde das direkt im Programm mit ein. Da sind ja die Benutzerrechte beim Zugriff auf die Registry auf jedem Fall richtig.

Gruß Jürgen

 Sprung  
Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen